Unsere Autoren
Erzähler
Dunia
Rhiannon
Pandraigon

Dunia Autoren
Narzissa

Externe Autoren
Cobra
Lucius Malfoy

Partner Autoren
Aleera
Foren-News
Was wurde im Forum geändert?

3. Dezember 2010
*Geschichtsgalerie eröffnet.

24. November 2010
* Bewertungsarea für Mitglieder und Gäste eingerichtet.

20. November 2010
* Geschichte "Listen to your Heart" nach Fanfictions -> Sailor Moon verschoben.

19. November 2010
* Ihr könnt euch jetzt als Leser im Forum anmelden.
* Beiträge im Informationszentrum wurden entsprechend angepasst.
* Bewerbungsvorlage für Autoren wurde minimal geändert.
Neueste Themen
» Harry Potter und die Zwillinge
Do Sep 29, 2011 7:57 pm von Rhiannon

» Listen to your heart
Do Sep 29, 2011 7:50 pm von Rhiannon

» Teil 2
Fr Feb 18, 2011 11:24 pm von Aleera

» Teil 1
Fr Feb 18, 2011 11:22 pm von Aleera

» Teil 1
Fr Feb 18, 2011 11:18 pm von Aleera

» Teil 1
Fr Feb 18, 2011 11:14 pm von Aleera

» Teil 1
Fr Feb 18, 2011 11:10 pm von Aleera

» Teil 2
Fr Feb 18, 2011 11:07 pm von Aleera

» Teil 1
Fr Feb 18, 2011 11:03 pm von Aleera


Teil 1

Nach unten

Teil 1

Beitrag von Pandraigon am Mi Nov 17, 2010 5:00 pm


Es war stürmisch auf der Welt. Regen prasselte die Felder matschig. Blitze zuckten durch die finstere Nacht und in der Ferne verlautete Donnergrollen ein heftiges Unwetter. Die Menschen flohen in ihre Häuser und suchten Schutz unter Dächern. Es war eine unheilvolle Nacht. Der Mond schien in einem sanften gelblichen Ton durch die dicken Wolken.

Während im Diesseits das Unwetter tobte, war es im Himmel still. Zu still. Totenstille. Doch dann waren Schritte zu hören die näher kamen und ein leises Gemurmel. Ein Mann, in ein weißes Gewand gekleidet, kam mit leisen Schritten ihnen entgegen. Es wurde beunruhigend, denn es zogen dunkle Wolken auf. Tiefschwarze Wolken. Die Männer trafen aufeinander und blickten erschrocken gen Himmel.

Der Mann in Weiß war sehr bedrückt. „Was ist nur geschehen?“, fragte er. Zwei Männer traten aus dem Schatten eines Gebäudes heraus. Sie beide trugen weiß-goldene Flügel. Sie waren die Erzengel Gabriel und Michael. „Wir können Lucifer nicht finden, Herr“, sagte Michael.

„Wo kann er nur sein?“, fragte sich Gott. „Wir wissen selbst keinen Rat mehr“, sagte Gabriel niedergeschlagen. „Aber wir werden ihn sicherlich finden. Das müssen wir. Er ist der Bringer des Lichts. Ohne ihn würde Eden in Finsternis versinken“, erinnerte der Herr.

„Wie süß“, erklang eine tiefe, bedrohliche Stimme hinter ihnen. Sie drehten sich zu dem Fremden herum. Ein Mann, in tiefes Schwarz gehüllt, eine Kapuze ins Gesicht gezogen. Schwarze Tunika, schwarze Robe mit glitzernden Rändern verziert und scharfen Schulterpanzern aus reinem Silber auf der Robe. Schwarz-silberner Gürtel um die Hüfte geschnallt mit einem Todesschwert daran befestigt. Dazu eine schwarze Hose und Kniehohe Stiefel, mit Beinschienen verziert. Ebenfalls Schwarze Handschuhe mit Schienen überzogen. Abbildungen von Dämonenskeletten und scharfe Spitzen zierten die Schienen.

Die drei Männer drehten sich um. Verwundert waren sie, über den Neuankömmling. Verwirrt sahen sich die beiden Erzengel an und ihr beider Blick wanderte dann zu ihrem Herrn hinüber. „Wer bist du?“, fragte der Herr. Der schwarzgewandete Mann kam einige Schritte näher. „Ich werde euer schlimmster Alptraum sein“, antwortete er.

Gabriel hielt sich plötzlich die Hand vor den Mund und machte große Augen. „Lass es nicht wahr sein“, flehte er. Michael drehte sich zu ihm. „Was soll nicht wahr sein?“, fragte er. Gabriels Blick wanderte gen Horizont und nun wurde es ihnen klar. Lucifer hatte sich gegen sie gewandt. „Aber warum?“, fragte der Herr. „Warum tust du das?“ „Meine Bestimmung ist eine andere“, sagte Lucifer.

Er drehte sich auf dem Absatz um und… verschwand in den dunklen Schwaden, die im Paradies aufzogen.
avatar
Pandraigon
Primus
Primus

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten